Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

Prävention

Als Pfadfinder nehmen wir den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor jeglicher Form von Gewalt sehr ernst. Insbesondere gegen sexualisierte Gewalt setzen wir uns ein und haben Präventions- und Interventionsmaßnahmen in unseren Strukturen und unserem Ausbildungskonzept verankert.

Eine Sammlung aller Informationen findet sich in der Arbeitshilfe "Aktiv gegen sexualisierte Gewalt" der DPSG.

Ansprechpersonen und Kontaktstellen

BDKJ/BJA-Kinderschutzteam
0151-53781414

Hotline der Diözese für Opfer sexualisierter Gewalt
0800-1201000

Weitere Ansprechpersonen vor Ort findet ihr in der BDKJ Handlungs-
empfehlung "Was tun"


Schulungen

Für alle Gruppenleiter in der Diözese ist der Besuch einer Präventionsschulung verpflichtend. In der DPSG bieten wir dazu die Woodbadge-Modulbausteine 2d (Sensibilisierung und Intervention) und 2e (Vertiefung und Prävention) an, die über die gesetzliche Vorgabe hinaus in einer 8-stündigen Schulung die notwendigen Grundlagen vermitteln.

Kommende Termine findest du auf dpsg.info/2de und in unserem Terminkalender.

Führungszeugnis und Selbstauskunftserklärung

Zusätzlich zu den Schulungen muss jedeR LeiterIn mit einem erweiterten polizeilichen Führungszeignis nachweisen, dass er nicht aufgrund bestimmter Straftaten rechtskräftig verurteilt ist (Vgl. §72a SGB 8). Das Verfahren ist aufgrund der vertraulichen Daten etwas komliziert. Die einzelnen Schritte dafür haben wir im StaVo-Leitfaden erklärt.

Darüber hinaus versichern Leiterinnen und Leiter mit einer Selbstauskunftserklärung, dass auch kein laufendes Verfahren gegen sie vorliegt und verpflichten sich, bei Eintritt eines solchen Verfahrens darauf hinzuweisen.

Bei einem kurzfristigen Einsatz von Leitern kann eine Selbstauskunftserklärung für den spontanen Einsatz verwendet werden. Diese ersetzt aber auf keinen Fall auf Dauer die Einsichtnahme in das Führungszeugnis!

Gruppenstunden und Informationen

Hier findet ihr Materialien anderer Verbände, mit denen ihr das Thema Prävention und sexualpädagogische Inhalte in der Gruppenstunde behandeln könnt. (Bitte beachtet, dass ihr bei unter 14-Jährigen dafür die Genehmigung der Eltern braucht):

- PSG: „Wenn ich nein sage, mein ich´s auch!“ (Gruppenstunden Seite 9-22)
- KJG: Erste allgemeine Verunsicherung, Sexualpädagogik in der KjG, Düsseldorf 2010.
- http://www.bjr.de/themen/praevention-sexueller-gewalt/material.html


Buchtipps

Für diejenigen, die sich weiter in die Materie vertiefen wollen (beide Bücher könnt ihr in der Diözesanstelle ausleihen):
- Enders, Ursula (hg.), Zart war ich, bitter war’s, Handbuch gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen, Köln
- Bange, Dirk und Enders, Ursula, Auch Indianer kennen Schmerz, sexuelle Gewalt gegen Jungen, Köln 2010 3. Auflage


So erreichst du uns:

DPSG Rottenburg-Stuttgart
Antoniusstr. 3
73249 Wernau
Tel: 07153.3001-154
E-Mail: dpsg@bdkj.info

DPSG-Stämme in deiner Nähe:

Finde einen Stamm in deiner Nähe!

Social Media

Jahresaktion 2019

Mehr zur Jahresaktion erfahren!