Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

» Home

Öffentlichkeitsarbeit - und alle machen mit

Die stärkere Einbindung der Stämme und Bezirke in die Öffentlichkeitsarbeit des Diözesanverbandes hat auf der Diözesanversammlung 2014 einen wichtigen Zwischenschritt genommen. Die Versammlung verabschiedete im Oktober zwei Anträge zum Thema.

Die Forderung der Stämme und Bezirke nach einer stärkeren Öffentlichkeitsarbeit kam bereits durch den Profilprozess zu Tage. Der Diözesanvorstand griff diesen Wunsch auf und setzte ihn auf seine Agenda. Eine AG Öffentlichkeitsarbeit wurde gegründet, die sich zum Ziel gesetzt hat (Flyer-)Vorlagen für die Stämme zu erstellen, Anleitungen zum Thema Öffentlichkeitsarbeit, und auch Merchandisingprodukte der Diözesanebene neu aufzulegen. Doch das wichtigste Ziel ist es alle Ebenen zu vernetzen und einen Informationsaustausch zwischen Stämmen, Bezirken und der Diözesanebene in Gang zu bringen. Genau über diese Ziele stimmte die Diözesanversammlung ab und gab so der AG Öffentlichkeitsarbeit konkrete Aufgaben mit auf den Weg. Um die Vernetzung voranzubringen, hat die AG ÖA als ersten Schritt alle Stämme und Bezirke gebeten Kontaktdaten von Verantwortlichen für die Öffentlichkeitsarbeit anzugeben. Damit kann eine Vernetzung z.B. über Facebook oder einen E-Mail-Verteiler eingerichtet werden.

Damit wollen wir einen Prozess anstoßen, der die Öffentlichkeitsarbeit, nach dem Motto „jeder schafft für sich alleine“, in eine vernetzte Öffentlichkeitsarbeit für den gesamten Diözesanverband überführen soll. Eine solche vernetzte Öffentlichkeitsarbeit ist in dem Organigramm dargestellt, der diesem Text nachfolgt. Zusammenfassend geht es in erster Linie um die Informationsweitergabe und –Abfrage. Die DL und der Vorstand sollen in Stämmen und Bezirken präsent sein und für die Vernetzung mit der Diözesanebene werben. Stämme und Bezirke schicken z.B. Einladungen oder Berichte über wichtige Veranstaltungen an das Diözesanbüro, das wiederum die Informationen veröffentlicht.

Dementsprechend wurde auf der DV ein zweiter Antrag verabschiedet. Die Bezirksvorstände, die DL und der Verbandsvorstand zeichnen sich nun verantwortlich, wie sie ihre Ebene in den Informationsfluss der diözesanen Öffentlichkeitsarbeit einbinden. Das bedeutet, dass alle Ebenen und alle Verantwortlichen in die Öffentlichkeitsarbeit bewusst integriert werden. Doch der Handlungsrahmen für Stämme und Bezirke bleibt weiterhin groß. Wie und mit welcher Intensität sie sich dieser (vernetzen) Öffentlichkeitsarbeit zuwenden, bleibt ihnen überlassen. Vom Diözesanbüro gibt es dazu einen Leitfaden mit Handlungsempfehlungen für die einzelnen Ebenen. Unter anderem sollen eben diese Handlungsempfehlungen und Anleitungen in vollem Umfang auf unserem Diözesanwiki eingestellt werden. http://wiki.dpsg.info.

Für die Vernetzung wollen wir einen Pool schaffen über den sich möglichst viele, die in Stämmen und Bezirken für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig sind miteinander und mit der Diözesanebene verbinden. Schickt uns dafür eure Kontaktdaten auf oeffentlichkeitsarbeit@dpsg.info.

Marko Lederer (Referent für Öffentlichkeitsarbeit)

Wie eine Vernetzung in der Diözese aussehen könnte kann man im Organigramm sehen:

So erreichst du uns:

DPSG Rottenburg-Stuttgart
Antoniusstr. 3
73249 Wernau
Tel: 07153.3001-154
E-Mail: dpsg@bdkj.info

Follow us on Twitter

Mitglied werden?

Unsere Stämme in deiner Nähe:
Finde einen Stamm in deiner Nähe!Oder kontaktiere uns direkt!